Um heute neue und positive Gefühle erfahren zu können, müssen wir die negativen Gedanken von gestern loslassen.

                                                                                                                                     Sydney Banks

 

Oft ist es sehr hilfreich, Methoden aus dem Bereich der KOGNITIVEN VERHALTENSTHERAPIE zu nutzen, weil die Art unseres Denkens in erheblichem Maße unsere Gefühle und Verhaltensweisen prägt.

 

Dabei geht es zunächst darum, die eigenen Gedanken bewusster wahrzunehmen und zu erkennen, in welcher Weise sie sich auf das Gefühlsleben und auf die eigenen Verhaltensweisen auswirken. Sodann können die eigenen Bewertungen, die sogenannten Glaubenssätze, die inneren Selbstgespräche und Denkweisen in Bezug auf  äußere Ereignisse und eigene Stärken und Fähigkeiten überprüft werden. Gemeinsam schauen wir uns genau an, ob Ihre Bewertungen wirklich für Sie in der gegenwärtigen Lebensphase stimmig und nützlich sind. Manchmal stellt man nämlich fest, dass Einstellungen, die sich in früheren Lebensphasen entwickelt haben, gar nicht mehr passen und nur hinderlich sind. Dann gilt es, solche Einstellungen zu modifizieren und der aktuellen Situation anpassen. Die veränderte Denkweise wirkt sich sogleich positiv auf Ihre Emotionen aus und kann dazu beitragen, dass Sie effektiver mit Ihren Lebensumständen umgehen können.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Therapeutische Praxis Ponke Callsen